LogoSabinArt.jpg
26952

Pitfire

Auch Pitfire ist eine Möglichkeit der Niedrigbrandtechniken.
Die Objekte werden in einem offenen Feuer in Sägespäne gestellt und danach mit Holz eingedeckt. Das Feuer wird von oben nach unten abgebrannt.
Die getöpferten Sachen werden vorher mit Sulfaten übergossen. Durch die Hitze im Feuer und auch danach noch in der Glut entwickeln sich die Farben. Wo das Objekt in den Sägespänen steht oder liegt erhält es ein schönes sattes Schwarz.
Ich selber brenne meine Pitfire in einer mit Löchern versehenen Zinkwanne. Es eignen sich dazu aber auch mit Steinen umfasste offene Feuerstellen. Wenn das Feuer von "Wänden" eingefasst ist, kann es eine grössere Hitze erreichen und die Farben werden besser hervorgeholt.  
08-10-07 003
Ablauf eines Pitfires